Maritime Sicherheitskraft

Sehr gute Bezahlung und spannende Herausforderungen – wir bilden Sie für Einsätze auf hoher See aus.

Innerhalb von 3 Wochen bereiten wir Sie intensiv auf die Herausforderungen des Berufs vor. Sie lernen, wie Sie Schiffe vor Piraten schützen. Und sind bestens auf die Abschlussprüfung für den Sachkundenachweis § 10 SeeBewachV vorbereitet. 

Wer kann teilnehmen?

Sie brauchen Einsatzerfahrung als Polizist oder Zeitsoldat. Sie benötigen einen Hauptschulabschluss oder einen gleichwertigen Bildungsstand. Sie sollten gut deutsch sprechen können. Englischkenntnisse sind von großem Vorteil. Sie dürfen keine relevanten Vorstrafen haben.

Was lerne ich?

Im Kurs erlernen Sie alle Grundlagen um Angriffe von Piraten zu verhindern und abzuwehren.

Inhalte des Kurses sind unter anderem:

  • Seemännische Grundkenntnisse
  • Rechtliche Grundlagen
  • Aufklärung und Taktik in Bedrohungslagen
  • Einsatzbefehle
  • Waffensachkunde für Berufswaffenträger
  • Schießausbildung
  • Erweiterte Erste Hilfe

Welche Prüfungen lege ich ab?

Im Kurs bereiten wir Sie bestens auf alle Prüfungen vor.

Diese Prüfungen legen Sie ab:

  • Sachkundeprüfung § 34 a GewO
    Die Bewachungserlaubnis brauchen Sie, um in Deutschland beruflich im Sicherheitsdienst zu arbeiten. Die Prüfung wird von der IHK durchgeführt. Sie besteht aus einem mündlichen und einem schriftlichen Teil.
  • Waffensachkunde für Berufswaffenträger § 7 WaffG
    Sie benötigen diesen Nachweis um beruflich eine Schusswaffe führen zu dürfen. 
  • Erweiterte Erste Hilfe (VBG)  

Wenn Sie alle Prüfungen bestehen erhalten Sie Ihren Sachkundenachweis § 10 SeeBewachV. Damit dürfen Sie den Beruf als Maritime Sicherheitskraft ausüben.

Termine

Halle auf Anfrage
Neumünster auf Anfrage

Anmeldung

Möchten Sie sich zu diesem Kurs anmelden? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an.